Referenzen

Les Ateliers des Capucins, Brest

Umgestaltung des Industrieareals "Capucins", in Brest.

 

Das Herz der Stadt Brest an der Spitze der Bretagne schlug lange Zeit im Rhythmus der dortigen Marinebasis, des sogenannten „Arsenal“. Dieses ganz auf das Meer und die französische Marine ausgerichtete Industriegebiet prägte das Wirtschaftsleben der gesamten Region. Die Werkshallen der Werft – die „Ateliers des Capucins“ – nahmen darin eine herausragende Stellung ein.

 

Für den Umbau entschied man sich für den Entwurf des Architekten und Stadtplaners Bruno Fortier in Zusammenarbeit mit dem Büro Atelier de l’Ile. Er schlug ein ökologisch ausgerichtetes Stadtviertel (mit gemischt genutzten Wohn- und Bürogebäuden) in der Verlängerung des Stadtzentrums auf den 16 Hektar des Industriegeländes der Capucins vor.

 

Für die Türen und Verglasungen würde Stahl für eine feingliedrige Gestaltung und mechanische Stabilität gewählt. Die wichtigsten Teile sind die riesigen, zwischen die Granitpfeiler gesetzten Rahmen, die sozusagen den Gürtel um das Gebäude bilden. Die Masse sind schwindelerregend: 12 m Höhe auf 7,2 m Breite. Aus einigen dieser grossen Öffnungen wurden die gigantischen Motoren und Antriebswellen transportiert, die dann weiter unten in die Schiffe eingebaut wurden. Heute sorgen sie dafür, dass viel natürliches Licht die Räume durchflutet, bieten jedoch gleichzeitig eine gute Wärmeisolierung und einen beeindruckenden Ausblick. Diese Sondermasse verlangen aber nicht nur ein grossen handwerkliches Können der Bauschlosser, sondern auch Profile, die den hohen Ansprüchen an Ästhetik und mechanische Stabilität gleichermassen gerecht werden. Die Widerstandsfähigkeit gegen Windlasten ebenso wie die Lastaufnahme der Verglasungen sind wesentliche Kriterien dieser Bauelemente. Ein Teil dieser Rahmen ist mit zweiflügeligen Schwingtüren von 5 x 5 m ausgestattet, die sich ganz leicht nur mit einer Hand bewegen lassen.

Brest, Frankreich

Atelier de L'ile, Brest, Frankreich

Metallbauer: Renourad SA, Loudéac, Frankreich

System: forster unico