Forster verzichtet auf Teilnahme an der BAU München 2021

Aufgrund der Corona-Pandemie wird Forster nicht als Aussteller an der Messe auftreten.

Die Forster Profilsysteme AG hat sich entschieden, nicht an der BAU 2021 in München teilzunehmen. Die COVID-19-Pandemie führt zu anhaltend schwierigen und vor allem unsicheren Rahmenbedingungen. Zum heutigen Zeitpunkt lässt sich kaum voraussagen, wie sich die Situation weiterentwickeln und welche Auswirkungen sie auf die Mobilität der Messebesucher haben wird.

Die Forster Profilsysteme AG ist eine der weltweit führenden Lösungsanbieterinnen für Stahlprofilsysteme für Türen, Fenster und Fassaden. Die BAU München stellt für die Forster Profilsysteme AG seit Jahren die wichtigste Plattform dar, um ihre Neuheiten, Systeme und Services einem internationalen Fachpublikum zu präsentieren.

Für das Unternehmen haben jedoch die Gesundheit seiner Kunden und Mitarbeitenden höchste Priorität, weswegen Forster sich nach reiflicher Überlegung zu einer Absage entschieden hat.

Die Forster Profilsysteme AG konzentriert ihre Ressourcen nun darauf, die Nähe zu ihren Kunden gruppenweit über andere Wege sicherzustellen und ihnen jegliche Unterstützung zu bieten, um gemeinsam diesen herausfordernden Zeiten zu meistern.

Die Forster Profilsysteme AG sieht einer Teilnahme an der BAU 2023 in München positiv entgegen.